Coronaschutzmaßnahmen

Einleitung

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf der folgenden Seite erhalten Sie Informationen rund um das Thema Corona und eine Übersicht über die Maßnahmen, welche wir innerhalt der Unternehmensfamilie ergriffen haben.

Informationsschreiben (Bitte zum öffnen anklicken)

Informationsschreiben zur Impfung vom 17.12.2020

Sehr geehrte Damen und Herren, werte Kunden,

Gemäß dem aktuellen Impfkonzept des Landes Mecklenburg-Vorpommern sind in Anbindung an die Impfzentren mobile Impfteams einzurichten, die nach den Empfehlungen der STIKO die priorisierenden Gruppen und Einrichtungen bevorrechtigt impfen.

Die Einsatzbereitschaft der mobilen Impfteams ist mit der Erteilung der Zulassung für den Impfstoff avisiert. Sodann ist geplant, dass die mobilen Impfteams die jeweiligen Einrichtungen anfahren und die Personen, die eine Impfung begehren und das Impfzentrum nicht aufsuchen können, aufklären und die Impfung durchführen.

Derzeit versenden wir unseren Kunden die Einwilligungserklärung für den von uns versorgen Klienten. Wir bitten diese uns die Anamnese-Einwilligung bis zum 21.12..2020 zurückzusenden oder einzureichen.

Des Weiteren bitten wir Sie die Formulare

• Aufklärungsblatt
• Hinweise zur Impfaufklärung

durchzulesen und die Angaben für ihren Angehörigen schon weitestgehend einzutragen. Auszulassen ist bitte der Punkt „Fieber“.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus haftungsrechtlichen Gründen keine Fragen zum Impfstoff und dessen Wirkung beantworten.

Gerne geben wir an dieser Stelle den Hinweis, dass Sie alle gültigen Informationen auf der Internetseite des RKI in der aktuellen Version finden.

 

 Informationsschreiben von der WG vom 11.12.2020

Der aktuelle Beschluss der Regierung am 10.12.2020, bringt für uns eine erneute Kurzfristige Anpassung der Schutzmaßnahmen mit sich.

Ab Montag dem 14.12.2020 gilt folgende neue Besuchsregelung in den ambulant betreuten Wohngemeinschaften in Rerik:

1. Corona Test

Die Einrichtung darf nur noch nach einem negativen Coronatest erfolgen. Dafür bekommen Sie die Möglichkeit, sich bei Anmeldung mit einem Schnelltest testen zu lassen. Bitte planen Sie dafür Zeit ein. Das Ergebnis des Schnelltests liegt nach 20 Minuten vor. Wir geben Ihnen die Möglichkeit, die Wartezeit im Gemeinschaftsraum zu verbringen. Auch hier müssen wir dafür Sorge tragen, das Mindestabstände eingehalten werden und der Raum mit nicht mehr als 4 Personen besetzt ist. Ein betreten ohne negatives Testergebnis ist ab Montag nicht mehr gestattet.

Es wird ein Schnelltest in der Woche kostenlos für Sie durchgeführt. Jeder weitere Test in der gleichen Woche wird mit 10,00 € pro Test berechnet. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis, dass die Kosten dafür nicht komplett übernommen werden können.

Die Mund und Nasenbedeckung ist weiterhin Pflicht - wir möchten Ihnen ans Herz legen, für einen Besuch in unserer Einrichtung einen FFP 2 Schutz zu tragen. Diesen erhalten Sie in der Apotheke. Aktuell ist dieser der sicherste Mund und Nasenschutz. Damit können Sie dazu beitragen das Infektionsrisiko zu minimieren.

2. Besuche der Klienten bei Ihnen Zuhause

Wenn Sie Ihren Angehörigen mit nachhause nehmen, bitten wir Sie darauf zu achten, private und familiäre Direktkontakte auf ein Minimum zu beschränken. Wenn Sie Ihren Angehörigen über Nacht oder mehrere Tage zuhause haben, gilt für die Rückkehr in die Einrichtung folgendes Procedere:

- Corona Schnelltest - der Bewohner wird nur mit einem negativen Testergebnis wieder in der Einrichtung aufgenommen

- Quarantäne - der Bewohner geht für 5 Tage in Quarantäne in sein Zimmer. Ein Aufenthalt außerhalb des Zimmers in nicht gestattet. Am 5. Tag wird ein weiterer Test durchgeführt. Nach einem Negativergebnis darf der Bewohner wieder am WG Leben teilnehmen.

Wir bitten Sie um Ihr Verständniss, dass in einer Einrichtung wie unserer, diese Schutzmaßnahmen getroffen werden müssen. Nach wie vor haben wir das große Glück, dass wir keine Corona Infektionen im Haus haben. Die Sterblichkeitsrate in einer Pflegeeinrichtung liegt bei 30 %. Bitte vertrauen Sie uns und unterstützen Sie uns bei allen Schutzmaßnahmen. Es geht um die Sicherheit einer ganzen Einrichtung!

Bitte scheuen Sie sich nicht uns Ihre Fragen und Ihre Sorgen mitzuteilen.

Wir danken Ihnen für das in uns entgegengebrachte Vertrauen, wünschen Ihnen ruhige Weihnachtstage und bleiben Sie gesund!


Informationen zu unseren Corona - Schutzmaßnahmen 31.10.2020

Liebe Angehörige, liebe Besucher, werte Damen und Herren,

den aktuellen Berichten der Presse sowie der Pressemitteilung der Regierung müssen wir entnehmen, dass sich die Situation in der Bundesrepublik weiterhin zuspitzt, die Zahl der Neuinfektionen rasant nach oben steigt und somit die Gefahr für die uns anvertrauten Senioren / Bewohner / Mieter / Patienten, aber auch für uns selber, an Corona zu erkranken, stetig zunimmt. Somit möchten wir ab sofort weitere Schutzmaßnahmen auf dem Weg bringen.

Besuchsregelungen

Wir möchten Sie heute darüber informieren, dass wir den Besuch in unseren Einrichtungen nun wieder einschränken und – bei zunehmenden Auftritt des Coronavirus in der Hansestadt und dem Landkreis Rostock – auch gänzlich zum Schutze der uns anvertrauten Senioren verwehren werden.

Hiermit möchten wir Sie sehr herzlich um Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung bitten, um unsere Bewohnerinnen und Bewohner, unsere dringend benötigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch Sie selbst bestmöglich zu schützen. In Deutschland verbreitet sich das Coronavirus sehr schnell. Wir alle können durch eine bewusste Vermeidung nicht dringend notwendiger Kontakte dazu beitragen, dass zumindest die Verbreitung verlangsamt wird.

Ab dem 02.11.2020 werden wir die Besuchszeiten auf vier Stunden täglich beschränken. Pro Bewohner ist es dann nur noch einer festen, zu benennenden, Bezugsperson möglich, diesen für höchstens eine Stunde am Tag zu besuchen.

Unsere aktuellen Besuchszeiten:       
                                               Montag – Mittwoch     10:00 – 14:00 Uhr

                                               Donnerstag – Sonntag 14:00 – 18:00 Uhr

Der Zutritt erfolgt weiterhin ausschließlich über die Schleuse am Haupteingang.

Die Besuche finden wie gewohnt unter Einhaltung der Hygieneregeln (insbesondere Händehygiene, Mundschutz und Abstandsgebot) bei gutem Wetter vorzugsweise im Freien statt. Darüber hinaus gelten folgende Regelungen und Hygienemaßnahmen weiter:

  • Registrierung im Eingangsbereich
  • Händedesinfektion beim Betreten und Verlassen des Hauses
  • Besucher haben während des gesamten Aufenthaltes in der Einrichtung  und auf dem hauseigenen Hof eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen
  • Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten
  • Nach ihrem Besuch im Bewohnerzimmer bitten wir Sie, das Fenster für eine Stoßlüftung zu öffnen sowie ggf. die Heizung abzudrehen
  • Der Aufenthalt in den öffentlichen Bereichen innerhalb der Gebäude ist untersagt
  • Bei Nichteinhaltung der Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen werden die Besucher zunächst an die Besuchsregeln erinnert, werden die Regeln weiterhin nicht eingehalten, kann die Besuchsperson der Einrichtung verwiesen, ein Besuchsverbot für die Person ausgesprochen werden und eine Meldung beim Gesundheitsamt erfolgen.

Wenn Sie Krankheitssymptome wie Fieber, Husten, Schnupfen, Geschmacksverlust oder Ähnliches aufweisen, bitten wir dringendst, den Besuch der Einrichtung zu unterlassen.

Auf keinen Fall dürfen Besucher ins Haus kommen, die krank sind, die selbst aus Risikogebieten kommen oder aber Kontakt zu solchen Personen hatten. Wegen der Inkubationszeit von 14 Tagen sagt auch Symptomfreiheit nichts darüber aus, ob der Kontakt mit einem hohen Risiko verbunden ist.
Bitte informieren Sie uns auch darüber, falls sich im Nachhinein ein solcher Kontakt ergeben hat.

Die oben genannte beschriebene Besuchsregelung wird entsprechend des Infektionsgeschehens hinsichtlich der Verhältnismäßigkeit der Einschränkung regelmäßig überprüft.

Durchführung von Coronatests (Antigen-Schnelltests)

Weiterhin möchten wir Sie darüber informieren, dass wir, vorbehaltlich der noch ausstehenden Zustimmung durch das Gesundheitsamt, allen Mitarbeitern, Bewohnern / Mietern / Patienten sowie benannten Kontaktpersonen 1 x wöchentlich durch die Standorte einen kostenlosen Coronatest anbieten werden.  

Die Probenentnahme erfolgt ausschließlich durch Pflegefachkräfte. Diese werden vor Beginn durch einen Arzt in die Probenentnahme mittels Rachenabstrich fachlich eingewiesen.

Weitere Informationen zu den Coronatests entnehmen Sie bitte unserem separaten Informationsschreiben.

Diese Tests bieten uns die Möglichkeit, das Infektionsgeschehen in unseren Einrichtungen genau zu beobachten und mögliche Infektionsketten rechtzeitig erkennen und unterbrechen zu können.

Auch Ihnen als Angehörige ermöglichen wir einen regelmäßigen Test, sodass Sie selbst ebenfalls stets aktuell über eine mögliche Infektion informiert sind.

Wir informieren Sie hiermit bereits, dass von jeder nicht einwilligungsfähigen Pflegeperson eine Einwilligungserklärung durch den gesetzlichen Betreuer einzuholen ist, welche jederzeit widerrufen werden kann.

Impfungen

Zusätzlich zum Schutz vor schweren Atemwegserkrankungen werden vom Robert-Koch-Institut Impfungen gegen Influenza für alle Bevölkerungsgruppen sowie die Pneumokokken-Impfung für alle Menschen ab 60 Jahren dringend empfohlen. Dieser Empfehlung schließen wir uns an und möchten Sie bitten, sowohl für sich selbst als auch für ihren durch unsere Pflegeeinrichtung versorgten Angehörigen zu prüfen, ob diesbezüglich ein vollständiger Impfschutz besteht. Fehlende Impfungen sind insbesondere für den Pflegebedürftigen unverzüglich nachzuholen.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis für die zahlreichen neuen Einschränkungen und stehen Ihnen für möglichst telefonische Rückfragen gerne zur Verfügung!

Telefonische Kontaktdaten

Seniorenresidenz „Am Warnowschlösschen
0381 / 20 378 – 0
Frau Anne Micheel

Pflegeteam Ostseeland
038294 / 98 98 98
038296 / 740 - 222

Schutzmaßnahmen entsprechend der gesetzlichen Festlegungen (Bitte zum öffnen anklicken)

Corona-News vom 05.01.2021

Der Lockdown und die bisherigen Corona-Beschränkungen werden mindestens bis zum 31.01.2021 fortgesetzt. Weiter verschärft werden die Kontaktbeschränkungen und die Bewegungsfreiheit in Hotspots. Die Regelungen gelten deutschlandweit!

Das sind die Details:

1. Lockdown-Verlängerung

• alle bekannten bisherigen Einschränkungen bleiben bestehen
• das öffentliche Leben bleibt bis zum 31.01.2021 mindestens heruntergefahren
• auch Betriebskantinen müssen jetzt schließen, kein Verzehr mehr vor Ort möglich (Mitnahme möglich)

2. Verschärfung der Kontaktbeschränkungen

• es darf ab sofort nur noch eine einzige Person privat getroffen werden, die nicht zum Haushalt gehört
• diese eine Person darf jedoch wechseln
• zum vorhandenen Hausstand darf nur eine weitere Person hinzukommen
• gilt auch für Besuche der Kernfamilie

3. Bewegungsfreiheit eingeschränkt

• der Bewegungsradius in Hotspots wird auf nur noch 15 km vom Wohnort aus beschränkt
• Voraussetzung ist: 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner im Landkreis mit einer 7-Tage-Inzidenz
• in MV beträgt die Inzidenz derzeit 97! (daher in MV derzeit noch kein Thema)
• insbesondere Landkreise in Sachsen und Thüringen sind stark betroffen
• der Bereich darf dann nur aus triftigem Grund verlassen werden z.B Arbeit und Arztbesuch
• Einkaufen und Ausflüge stellen keinen triftigen Grund dar

4. Kitas und Schulen in MV!

• die Regelungen unmittelbar vor Weihnachten werden bis zum 31.01.2021 fortgesetzt
• die Präsenzpflicht für die Schüler der Klasse 1-6 ist aufgehoben!
• die Kitas bleiben geöffnet
• aber: Appell an die Eltern dieser Kinder, diese möglichst zu Hause zu betreuen
• ab 7.Klasse besteht Distanzunterrricht
• für alle Abschlussklassen, die 10. und die 12. Klassen und die Berufschulklassen, die vor der Prüfung stehen, sind die Schulen ab dem 11.01.2021 geöffnet

5. Verdopplung der Kinderkrankentage

• jedem Elternteil werden 2021 jeweils 10 weitere zusätzliche Tage an Kinderkrankengeld gewährt
• Alleinerziehenden werden 20 Tage zusätzlich gewährt
• damit kann man sich also doppelt so lang krank schreiben wie üblich
• Anspruch besteht nunmehr auch dann, wenn Kind zu Hause betreut werden muss
• z.B. wenn wegen der Pandemie Kita/Schule geschlossen sind oder die Präsenzpflicht ausgesetzt ist

Ziel all der Maßnahmen ist es, wieder unter 50 Infizierte auf 100.000 zu kommen. Nur so ist die Nachverfolgung der Infektionsketten möglich.

Die nächste Bund-Länder-Runde wird sich am 25.01.2021 treffen.
Hoffnung macht derzeit nur die angelaufene Impfung. Derzeit sind ca. 317.000 Impfungen in Deutschland durchgeführt worden. Erfreulicherweise liegt MV gleich zweimal an erster Stelle: auf 1000 Einwohner wurden 8,6 Personen geimpft (Höchstwert) von den gelieferten Impfdosen wurden die meisten in MV verimpft: 47 % (von 29.250 Dosen wurden 13.983 verimpft).

Quelle:

Rechtsanwälte
Thomas Krafczik & Kathrin Bliefert
 


Corona-News vom 15.12.2020
Morgen beginnt der Shutdown auch in MV.
Auf dem heutigen MV-Gipfel wurde entschieden, dass die Bund-Länder-Beschlüsse umgesetzt werden.
Das öffentliche Leben wird vom 16.12.2020 bis vorerst zum 10.01.2021 drastisch heruntergefahren.
Der Einzelhandel wird u.a. geschlossen, auch über die Feiertage gibt es erhebliche Einschränkungen.
Das sind die Details zusammengefasst für MV:

1. Kontaktbeschränkung
• bleibt bestehen wie bisher: 2 Hausstände mit max. 5 Personen (Kinder bis 14 Jahre bleiben unberücksichtigt)
• gilt auch für Silvester!

2. Weihnachten vom 24.12.-26.12.2020
• dann gilt die Sonderregel, dass zu einem Hausstand 4 weitere Personen hinzukommen dürfen
• die bis 14 jährigen werden wieder nicht mitgezählt
• die 4 weiteren Personen dürfen nur aus der sog. Kernfamilie kommen

3. mögliche Verschärfung der Kontaktbestimmungen
• sollte der Inzidenzwert in MV mehrere Tage über 100 hoch sein, dann behält man sich weitere Einschränkungen vor
• dann darf zu einem Hausstand nur noch eine Person hinzukommen
• der Inzidenzwert liegt heute bei 95! Tendenz leider steigend!

4. Böllerverbot - Silvester
• kein Böller/Feuerwerksverkauf in diesem Jahr
• Verbot des Abfeuerns in der Öffentlichkeit
• keine Silvesterpartys
• nur sog. F1 Feuerwerk (Kinderfeuerwert) ist erlaubt, also kleine Knaller, Knallfrösche etc.

5. Schließung des Einzelhandels
• mit den bekanntgegebenen Ausnahmen (siehe unseren letzten Post vom13.12.2020)
• auch Baumärkte müssen schließen,
• aber Abhol- und Lieferservice ist erlaubt für alle Geschäfte, die schließen müssen
• Blumenläden dürfen öffnen

6. Kinder – und Jugendsport ist verboten!
7. Zoo und Tierparks sind geschlossen!

8. Reisen
• Appell, bitte nicht zu reisen!
•bei Reisen nach MV darf nur Kernfamilie besucht werden
• bei Reisen in andere Bundesländer darf auch nur Kernfamilie besucht werden
• alle anderen, die nicht Kernfamilie besuchen, müssen in Quarantäne!

9. Sport allein, zu zweit und mit eigenem Hausstand bleibt erlaubt

10. Trauungen
• bis zu 10 Personen erlaubt

11. Beerdigungen
• bis zu 20 Personen erlaubt

12. im übrigen verbleibt es bei den Regelungen, die wir vor 2 Tagen veröffentlicht haben (zur Vermeidung von Wiederholungen)
Das ist also der Fahrplan für die nächsten 25 Tage. Es wird dringend durch die Politik an alle appelliert, nicht nur nach den Ausnahmen von den Beschränkungen zu suchen und nicht alle Freiheiten auszuschöpfen.
 
Quelle:
Rechtsanwälte
Thomas Krafczik & Kathrin Bliefert

 
MV verschärft Corona-Beschränkungen (Stand 08.12.2020)

Es hatte sich angedeutet. Nachdem auch MV zum Risikogebiet wurde, wird nunmehr mit einer weiteren Verschärfung der Corona-Regeln reagiert, um der massiven zweiten Corona-Welle entgegenzuwirken. Die Erweiterung der Maskenpflicht, Alkoholverbot, Ausgangssperren in MV und Abschottung nach Polen wurden beschlossen. Schüler ab der 7. Klasse werden in der 1. Januarwoche im Distanzunterricht beschult.

Das sind die Details:

1. Erweiterung der Maskenpflicht

• Ausweitung auf belebte öffentliche Plätze, die Kommunen werden diese jeweils konkret benennen

2. Alkoholverbot
• in der Öffentlichkeit ist jeglicher Ausschank von Alkohol untersagt, so auch der Glühweinverkauf

3. Schule und Kitas
• vom 04.-08.01.2020 Distanzunterricht für alle Schüler ab Klasse 7
• diese Schüler werden per Internet zu Hause unterrichtet
• die Klassen 1-6 haben weiter Präsenzunterricht
• aber Maskenpflicht im Unterricht für die Lehrer in diesen Klassen
• Schulen und Kitas bleiben ansonsten weiter geöffnet
• bei steigenden Infektionszahlen droht aber die Schließung

4. Alten- und Pflegeheime
• Einschränkung der Besuchsregelungen
nur noch ein 1 Besucher pro Bewohner am Tag erlaubt

5. Hotspot-Strategie
• wenn Amtsbereiche einen Sieben-Tages-Inzidenzwert von über 200 haben, dann werden verschärfte Maßnahmen wie z. B. Ausgangssperren erfolgen

6. Verschärfung der Kontrollen durch die Landespolizei
• zur Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen u.a. am 12.und 19.12. und vom 21.-23.12.2020
• Einreise- und Ausreisekontrollen schwerpunktmäßig an der Grenze zu Polen:
-> sog. kleiner Grenzverkehr (tanken, einkaufen) zieht zwingend Quarantäne nach sich!
• im Landesinneren zur Durchsetzung strenger Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen -> über Weihnachten und Neujahr:
nur Mitglieder der Kernfamilie aus anderen Bundesländern dürfen max. für 3 Tage zu Besuch kommen

7. Grenzverkehr
• Ziel ist die erhebliche Reduzierung, „damit die 2. Welle aus Tschechien, die über Polen nach MV drückt, gebrochen wird“ (Frau Schwesig)
• nächste Woche soll hierzu ein Konzept verabschiedet werden für den Grenzbereich Polen zu MV
Das sind am 08.12.2020 beschlossenen Verschärfungen.
Am 15.12.2020 folgt dann der große MV-Gipfel. Dann wird beschlossen, wie es weitergeht über Weihnachten bis ins neue Jahr.
Das weitere Vorgehen wird abhängig sein von der Entwicklung des Infektionsgeschehens.

Quelle:
Rechtsanwälte
Thomas Krafczik & Kathrin Bliefert

 
Corona-News vom 25.11.2020

Mit Spannung haben wir auf die Ergebnisse der Bund-Länder-Konferenz gewartet. Der "Corona-Winterfahrplan" stand auf der Tagesordnung. Kann überhaupt dieses Jahr "Weihnachten in Familie" gefeiert werden? Aufgrund beständig hoher Infektionszahlen war mit Lockerungen nicht zu rechnen . Es kam vielmehr in vielen Bereichen zu Verschärfungen der Regeln und Auflagen mit Ausnahmen in der Weihnachtszeit.
Das sind die Details:
 
1. Verlängerung des Teillockdowns
 
•bis 20.12.2020 bleibt das öffentliche Leben - wie derzeit- heruntergefahren
• geschlossen bleiben u.a. Hotels, Restaurants, Kinos, Kosmetikstudios, Massagepraxen....
• Bürger sollen zu Hause bleiben und auf Reisen und Ausflüge verzichten
 
2. Verschärfung der Kontaktbeschränkungen
 
• ab dem 01.12.2020 dürfen sich nur noch 5 Personen privat treffen, neben dem eigenen Haussstand nur noch ein weiterer
• Kinder bis 14 Jahren sind davon ausgenommen

3. Weihnachtszeit

• vom 23.12.2020-01.01.2021 gilt die Ausnahme, dass sich bis zu 10 Personen treffen dürfen
• auch hier zählen die Kinder bis 14 Jahre nicht mit

4. Erweiterung der Maskenpflicht
 
• gilt künftig auch vor Läden und auf Parkplätzen
• in allen Fußgängerzonen
• auch an Arbeitsplätzen, es sei denn, dass ein Abstand von 1,50 m gewahrt wird

5. strengere Auflagen für Einzel- und Großhandel

• 1 Kunde darf sich nur noch pro 10 Quadratmeter in Geschäften bis 800 Quadratmeter Verkaufsfläche aufhalten
• ab 801 Quadratmeter Verkaufsfläche darf sich nur noch 1 Kunde pro 20 Quadratmeter aufhalten
 
6. Silvesterböller

• kein Verkaufsverbot -
• nur Empfehlung zum Verzicht auf Feuerwerk zum Jahreswechsel
•verboten wird es lediglich auf belebten öffentlichen Plätzen und Straßen zur Vermeidung von Gruppenbildungen
 
7. Verbot der Skiferien

• Ziel ist, bis zum 10.01.2021 keinen Skitourismus zuzulassen
• das muss auf EU-Ebene geprüft und abgestimmt werden
 
Das sind die wichtigsten Entscheidungen für heute.
Am 15.12.2020 soll über das weitere Vorgehen über den 01.01.2021 hinaus entschieden werden. Schon jetzt ist davon auszugehen, dass wegen des hohen Infektiongeschehens auch über den Jahreswechsel hinaus umfassende Beschränkungen notwendig sein werden.
 
Quelle:
Eure Rechtsanwälte
Thomas Krafczik & Kathrin Bliefer


Corona-News vom 28.10.2020

Es hatte sich angebahnt:

Ab Montag, den  02.11.2020 gilt der eingeschränkte Lockdown. Bund und Länder haben drastische und einschneidende Corona-Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie beschlossen. Das gesellschaftliche und öffentliche Leben wird praktisch  lahm gelegt.

Das sind die Details:

Ab 02.11.2020 gilt befristet bis zum 30.11.2020  für ganz Deutschland:

1. Schule und Kindergarten bleiben geöffnet

2. Einzelhandel bleibt geöffnet- nicht mehr als 1 Kunde auf 25 Quadratmeter

3. Kontakte - gemeinsamer Aufenthalt in Öffentlichkeit nur noch durch Angehörige zweier Haushalte, aber max. 10 Personen

4. Reisen - touristische Reisen im Inland sind verboten

5.Dienstleistungen
geschlossen werden:
• Kosmetikstudios
• Massagepraxen
• Tattoo-Studios
• Bordelle

geöffnet bleiben:
• Friseure
• medizinisch notwendige Behandlung, z.B.Physiotherapie

6.Freizeit - geschlossen werden:
• Theater, Opern, Konzerthäuser
• Kinos
• Messen
• Freizeitparks
• Spielhallen

7. Gastronomie
geschlossen werden:
• Restaurants
• Bars, Clubs
• Diskotheken
• Kneipen

erlaubt  sind:
• Lieferung und Abholung von Essen für Verzehr zu Hause
• Kantinen

8. Sport
geschlossen werden:
• Fitnessstudios
• Schwimmbäder,Spaßbäder

eingestellt wird:
• Amateursportbetrieb
• Training in Vereinen

erlaubt sind:
• Individualsport
• Profisport - nur ohne Zuschauer

> Verstöße werden von Ordnungsbehörden sanktioniert

> die von der Schließung betroffenen Firmen und Einrichtungen sollen Nothilfen des Bundes erhalten

Das sind die neuen,fast alle Lebensbereiche betreffenden Maßnahmen. Ziel ist, die rasant und massiv steigenden Zahlen in den Griff zu bekommen und zu erreichen, dass in der Weihnachtszeit keine weiteren gravierenden Einschränkungen notwendig sind.

Diese harten Corona-Einschränkungen müssen wir alle sicher erst verarbeiten.

amtliche Bekanntmachungen (Bitte zum öffnen anklicken)

 

Nr. Dokumentenname Stand Behörde
       
 41  Nicht amtliche Lesefassung der ab 22. Februar 2021 geltenden Pflege und Soziales Corona-VO M-V  19.02.2021  
 40  GVOBI M-V Nr- 9 - 2021  19.02.2021  
 39   Nicht amtliche Lesefassung der ab 15. Februar 2021 geltenden Pflege und Soziales Corona-VO M-V  15.02.2021  Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern
 38  GVOBI M-V Nr- 6 - 2021  15.02.2021  Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern
 37  Nicht amtliche Lesefassung der ab 25. Januar 2021 geltenden Pflege und Soziales Corona-VO M-V  26.01.2021  Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern
 36 GVOBI M-V Nr- 4 - 2021  26.01.2021 Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern
 35  Nicht amtliche Lesefassung der ab 16. Januar 2021 geltenden Pflege und Soziales Corona-VO M-V  15.01.2021  Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern
 34  GVO Nr. 2 v. 15.1.2021 - ÄndPflSozVO  15.01.2021  Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern
 33  GVOBl. Nr. 81 v. 15.12.2020 verschCorVOen  16.12.2020  Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern
 32  Nicht amtliche Lesefassung Pflege und Soziales Corona VO MV ab 2020-12-16  16.12.2020  Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern
 31  Allgemeinverfügung vom 13.12.2020 13.12.2020  Landkreis Rostock
 30  5. Pflege und Soziales Corona VO-ÄndVO GVOBl M-V 2020 S 1026  07.11.2020  Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern
 29  Lesefassung der Pflege und Soziales Corona-VO ab 2020-11-07  07.11.2020   Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern
 28  Schutzmaßnahmen Corona_29.10.2020  29.102020  UFW
 27  Fachaufsichtliche Weisung zur Umsetzung von Schutzmaßnahmen  29.102020 Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit
 26  Schutzmaßnahmen Corona_23.10.2020  22.10.2020  UFW
 25  Anlage 1 - LESEFASSUNG Pflege Soziales Corona VO in
 Fassung ab 2020-07-13
 10.07.2020  Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern
 24

Runderlass Abt Soziales+Integration Nr 25-2020 Handlungsempfehlungen-Stand 2020-06-12

Anlage Rderlass Nr 25-2020-Handlungsempfehlung sachverst Gremium Stand 2020-06-12

 12.06.2020 Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung
 23 Lesefassung Pflege und Soziales Corona-VO in Fassung ab 2020-06-15  12.06.2020  BPA (in Anlehnung Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern)
 22 Zweite Verordnung zur Änderung der Verordnung zur Regelung von Besuchs-,
Betretens- und Leistungseinschränkungen in Einrichtungen, Unterkünften,
Diensten und Angeboten in den Rechtskreisen SGB IX, SGB XI und SGB XII
 10.06.2020 Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern
 21 vierte Verordnung der Landesregierung MV zum Übergang nach den Corona-Schutz-Maßnahmen  04.06.2020 Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern
 20 Empfehlungen
für die schrittweise Öffnung von Pflegeeinrichtungen und Betreuungsangeboten in der Eingliederungshilfe
Stand: 29.05.2020
 03.06.2020 Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung 
 19 Empfehlungen für die schrittweise Öffnung von Pflegeeinrichtungen und Betreuungsangeboten in der Eingliederungshilfe  19.05.2020 Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung
 18 Zweite Verordnung der Landesregierung MV zum Übergang nach den Corona-Schutz-Maßnahmen  19.05.2020 Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern
 17 Verordnung der Landesregierung MV zum Übergang nach den Corona-Schutz-Maßnahmen
 11.05.2020 Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern
 16 Verordnung zur Regelung von Besuchs-, Betretens- und Leistungseinschränkungen in Einrichtungen, Unterkünften, Diensten und Angeboten in den Rechtskreisen SGB IX, SGB XI und SGB XII - lang  11.05.2020 Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern 
 15 Verordnung zur Regelung von Besuchs-, Betretens- und Leistungseinschränkungen in Einrichtungen, Unterkünften, Diensten und Angeboten in den Rechtskreisen SGB IX, SGB XI und SGB XII - Kurz  11.05.2020 Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern
 14 Pressemitteilung Besuche in stationären Pflegeeinrichtungen durch eine feste Kontaktperson ab 15. Mai möglich  07.05.2020 Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung MV
 13 Verlängerungserlass_Pflegeeinrichtungen __soziale_Institutionen  30.04.2020 Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit
 12 Merkblattzum Sonderaufruf des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur vom 21.04.2020 zur Schaffung von Ersatzmobilität für Klinik-,Pflegeeinrichtungs- und Corona-Testlaborpersonal  21.04.2020 Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur
 11 Allgemeinverfügung des Landkreises Rostock zur Regelung von Kontakten mit Menschen  20.04.2020  Landkreis Rostock
 10 gez._Erlass_Besucherverkehr_ Pflegeeinrichtungen  17.04.2020  Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit
 9  Gesetz- und Verordnungsblatt für Mecklenburg-Vorpommer  17.04.2020 Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern 
 8 Allgemeinverfügung der Landesregierung zum Besuch von Schulen, Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege zur Eindämmung der Atemwegserkrankung COVID-19/ Übertragung von SARS-CoV-2  17.04.2020 Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung MV
 7 Abmilderung der zusätzlichen Belastungen durch die Corona-Krise für Arbeitnehmer  16.04.2020 Bundesministerium für Finanzen
 6 Sonderparkrecht für ambulante Dienste  16.04.2020 Ministerium für Energie,Infrastruktur und DigitalisierungMecklenburg-Vorpommern
 5

Rundbrief_Nr._5_der_Abt._Soziales_ und_Integration

 06.04.2020 Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung MV
 4  Allgemeinverfügung des Landkreises Rostock zur Regelung von Kontakten mit Menschen  01.04.2020  Landkreis Rostock
 3  Merkblatt SARS-CoV-2 für Pflege- Betreuungseinrichtungen und ambulante Wohngemeinschaften  31.03.2020  Landesamt für Gesundheit- und Soziales
 2 Allgemeinverfügung
zur Ausnahmebewilligung zur Beschäftigung von Arbeitnehmern an Sonn- und Feiertagen und für Abweichungen von bestimmten Beschränkungen des Arbeitszeitgesetzes aus Anlass der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) in Deutschland gemäß § 15 Absatz 2 Arbeitszeitgesetz (ArbZG)
23.03.2020 Landesamt für Gesundheit- und Soziales
 1  Fachaufsichtliche Weisung zur Sicherstellung der pflegerischen Versorgung in stationären Pflegeeinrichtungen vor dem Hintergrund des Ausbruchs des Coronavirus  20.03.2020 Landesamt für Gesundheit- und Soziales

Anschrift

Unternehmensfamilie Wüstholz
curvalia GmbH
Am Markt 13b, 18209 Bad Doberan

Kontakt

(038203) 77 2 88 - 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Informationen

Informationen zu Veranstaltungen und weiteren Neuigkeiten finden Sie in Kürze.

Copyright © 2016-2020 • curvalia GmbH • Hans-Holger Wüstholz